TurboNews
Die S und RS Modelle von Audi
 

Elegantes Styling, sportlicher Antrieb: Die S und RS Modelle von Audi bieten jede Menge Fahrspaß.
Foto: © Audi

Powergeladen!

Kerniger Sound, enorme Schubkraft – die aufgeladenen V6-Motoren der VW Group gehören seit vielen Jahren zu den bevorzugten Antrieben von Fahrern, die herausragende Leistung in Verbindung mit Komfort und Effizienz erwarten. Mit den neuen, von Audi entwickelten 3.0 TFSI Motoren präsentiert der Konzern eine neue V6-Generation, die mit modernsten Wastegate-Turboladern von BorgWarner ausgerüstet ist.

 
 

Bei den neuen Antrieben handelt es sich um zwei direkteinspritzende Ottomotoren mit 3,0 Litern Hubraum und sechs Zylindern, die in verschiedenen Fahrzeugen der VW Group zum Einsatz kommen, allen voran in den exklusiven Audi S und RS Modellen. Die Motoren waren von Anfang an für die Hybridisierung konzipiert, so dass auch eine Kombination des Verbrennungsmotors mit einem Elektroantrieb möglich ist. Eine besondere Herausforderung für die Entwickler bestand darin, das bereits hervorragende transiente Verhalten der Vorgänger-Generation mit mechanischer Aufladung zu überbieten. Und dies bei gleichzeitiger Steigerung der Leistung und Reduzierung des Verbrauchs.

Power pur in zwei Versionen

Die Einstiegsversion ist mit einem leistungsfähigen Twin-Scroll-Turbolader mit Wastegate ausgerüstet und leistet 260 kW bzw. 354 PS. Das maximale Drehmoment von 500 Nm wird bereits bei niedrigen 1.400 U/min erreicht. Diese Leistung reicht aus, um den rund zwei Tonnen schweren Audi SQ 5 in nur 5,4 Sekunden auf Tempo 100 zu katapultieren. Bei einem günstigen Normverbrauch von lediglich 8,3 Litern Superbenzin auf 100 Kilometern. Die leistungstärkere V6-Bi-Turbo- Variante bringt es auf 320 kW bzw. 429 PS. Dazu kommt pro Zylinderreihe je ein BorgWarner Turbolader mit Wastegate zum Einsatz. Der Antrieb sorgt mit maximal 600 Nm Drehmoment für schier grenzenlose Power in Fahrzeugen wie dem Audi RS 5. Er beschleunigt das sportlich-elegante Coupé in nur 3,9 Sekunden auf 100 km/h. Der Normverbrauch liegt hier bei moderaten 8,7 Litern pro 100 Kilometer.

Effizient dank modernster Ladetechnologie

Die Turbolader ersetzen den Kompressor, der bei den Vorgänger- Aggregaten montiert wurde. Trotz erhöhter Antriebsleistung ist die Aufladetechnologie von BorgWarner in der Lage, Drehmoment und transientes Verhalten der Motoren gegenüber der Vorgänger- Generation deutlich zu verbessern und dabei auch den Verbrauch zu senken. Und dies, obwohl die bestehenden Motoren mit mechanischer Aufladung diesbezüglich bereits eine hervorragende Charakteristik besaßen.

Eine weitere Besonderheit der neuen Motoren ist, dass die Aufladesysteme zwischen den Zylinderköpfen, also im heißen Innen-V positioniert sind. Dies stellt enorm hohe Anforderungen an die eingesetzten Turbolader. Sie müssen einerseits besonders kompakt konstruiert und andererseits extrem hitzeresistent ausgelegt sein. Doch der hohe Entwicklungsaufwand zahlt sich aus. Dank der günstigen Positionierung konnten die Entwickler den Abgasfluss optimieren und Strömungsverluste minimieren.

Die fortschrittliche und bereits vielfach bewährte Twin-Scroll- Technologie von BorgWarner garantiert schon bei niedrigen Drehzahlen eine dynamische Kraftentfaltung. Sie verbessert das transiente Verhalten des Motors und stellt sein maximales Drehmoment zügig und über einen sehr breiten Drehzahlbereich zur Verfügung. Ein in Computer-Simulationen strömungstechnisch optimiertes Kanal-Design sorgt sowohl beim Twin-Scroll-Turbolader als auch bei der BiTurbo-Variante dafür, dass der Abgasstrom mit maximaler Effizienz zum Turbinenrad geleitet wird.

Neuer Meilenstein der Zusammenarbeit

Die neuen Hightech-Triebwerke markieren einen weiteren Meilenstein in der langjährigen Kooperation zwischen Audi und BorgWarner. Mit modernster Aufladetechnologie trägt der Turbolader-Spezialist maßgeblich dazu bei, Leistung, Verbrauch und Abgasemissionen von Motoren der VW Group weiter zu optimieren.


BorgWarner Turbodiesel

Die machen Druck:
Der Twin-Scroll- Turbolader sowie die BiTurbo-Variante von BorgWarner optimieren Leistung und Verbrauch der 3.0 TFSI Motoren von Audi.
Foto: © BorgWarner

 

Weitere Artikel der Ausgabe